tageslichtlampen.eu - Test - Vergleich - Ratgeber
Verbraucherportal mit den besten Tageslichtlampen
Online Ratgeber
In Kooperation mit dem besten Shop

Tageslichtlampe – die Lösung gegen schlechte Stimmung im Winter

Merken Sie jedes Jahr aufs Neue, dass Sie im Herbst und Winter eher müde, abgespannt und weniger leistungsfähig sind? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Dies liegt am Lichtmangel in der dunklen Jahreszeit.

Die positive Wirkung des Sonnenlichts auf den Organismus und vor allem auf die Psyche ist seit langem bekannt. Die gute Nachricht: Es gibt eine einfache Lösung für den Mangel an Licht in dieser Zeit des Jahres: Kaufen Sie eine Tageslichtlampe, denn sie gleicht ihn mit ihrem hellen Licht aus und lässt Sie fitter, leistungsfähiger und gut gelaunter durch den Winter gehen.

Sie werden verwundert sein, welche positiven Effekte die Lampe auf Ihr Wohlbefinden hat. Sie hat in der dunklen Jahreszeit einen Effekt wie eine Art Lichttherapie auf das Gemüt und hellt Ihre Stimmung an dunklen Tagen auf.

Viele leiden unter dem sogenannten Winter-Blues

Viele Menschen kommen in den sehr trüben und dunklen Herbst- und Wintermonaten schwer in die Gänge. Beim Aufstehen ist es noch dunkel und wenn man von der Arbeit kommt ebenso. Die Folge: Sie bekommen kaum noch Tageslicht.

Das Gleichgewicht gerät aus dem Rhythmus und die Stimmung erreicht ihren absoluten Tiefpunkt.

In den Herbst -und Wintermonaten verändert sich der Hormonhaushalt, denn die Produktion von Melatonin (Schlafhormon) wird gesteigert. Dadurch erhöht sich bei vielen der Schlafbedarf. Die Müdigkeit tritt ein, sobald es dunkel wird. Zu wenig Tageslicht begünstigt verschiedene weitere Symptome, beispielsweise:

  • Antriebslosigkeit
  • mangelnde Motivation
  • Energieverlust
  • Konzentrationsprobleme
  • Stimmungsschwankungen
  • Müdigkeit trotz genügend Schlaf
  • fällt immer schwerer, früh aus dem Bett zu kommen
  • erhöhtes Stress-Level aufgrund von Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen

Im Frühjahr werden die Tage wärmer. Die Sonnenstrahlung wird intensiver, sodass bei vielen Betroffenen auch die lästigen Symptome verschwinden und die Stimmung sich wieder aufhellt. Überbrücken Sie diese Phase des Jahres mit einer Tageslichtleuchte und vermeiden Sie dadurch die unangenehmen Beschwerden und Gefühle.

Viele leiden unter einer Winterdepression

Der Winterblues kann sich sogar in der Form einer Winterdepression äußern. Die genannten Symptome sind dann viel ausgeprägter. Hinzu kommen depressive Gedanken und eine Hoffnungslosigkeit und all das liegt bei den Betroffenen wieder am mangelnden Licht, das im Winter nicht mehr so häufig zur Verfügung steht.

Die Tageslichtleuchte ist in diesem Fall die ideale Lichttherapie. Mit ihrem Licht, das in seinem Farbspektrum im Vergleich dem der Sonne ähnelt, sorgt sie für mehr Wohlbefinden. Sie hellt den Tag auf.

Der Grund für die Sonnenlichtähnlichkeit sind ganz besondere Edelgase und Phosphate innerhalb der Lampe. Zudem sind das Glas und der Glaskolben beschichtet.

Die Lampe bekämpft Müdigkeit, fördert die Konzentrationsfähigkeit, wirkt Leistungstiefs entgegen und verbessert die Stimmung. Darum ist Sie ideal bei Stimmungstiefs und Depressionen.

Was ist eine Tageslichtlampe genau?

Tageslichtlampen erzeugen mit bis zu 6500 Kelvin eine Farbtemperatur, die dem Sonnenlicht ähnlich ist. Daher wirken sie auf den Körper genauso positiv.

Das Licht ist kalt-weiß und hat einen höheren Anteil an Blaulicht. Dieses macht den Menschen wach und munter, sodass Sie die Lampe morgens oder vormittags einschalten sollten. Natürlich können Sie sie ganz nach Bedarf einsetzen. Es sollte jedoch nicht zu spät abends geschehen, um den Körper nicht durcheinander zu bringen.

Tageslicht ist sehr gesund und trägt maßgeblich zum Wohlbefinden bei. Kaufen Sie eine Tageslichtleuchte, wenn Ihnen der Lichtmangel in der dunklen Jahreszeit zu schaffen macht. Führen Sie damit eine Lichttherapie durch und bringen Sie Ihre biologische, innere Uhr wieder ins Gleichgewicht.

Sie merken schnell, wie Sie sich besser fühlen, konzentrierter denken können und leistungsfähiger sind. Mit der Anwendung beugen Sie gleichfalls einer Ermüdung Ihrer Augen vor und kämpfen gegen den Vitamin-D-Mangel im Winter an.

Hohe Lux-Zahl – viel Licht

Kleine Geräte bieten 2.500 Lux, während stärkere Lampen 10.000 Lux erzeugen. Eine normale Zimmerbeleuchtung hingegen bietet nur 300 bis maximal 500 Lux. Lux verdeutlicht dabei, wie viel Licht ankommt.

Damit die Wirkung optimal ist empfehlen wir ausschließlich den Kauf von Tageslicht-Leuchten mit einer Lichtstärke von mindestens 10.000 Lux.

Herkömmliche Lampen der Hersteller sind im Vergleich nicht in der Lage, das zu leisten, was der Körper und die Psyche im Winter benötigen. Ihre Lichtstärke reicht bei weitem nicht an die der Tageslichtlampe heran.

Um eine medizinische Wirkung zu erzielen, sind Luxstärken von mindestens 2500 notwendig. Viele Untersuchungen haben belegt, dass Menschen die Strahlung der Tageslichtleuchten, verglichen mit herkömmlichen Lampen als viel angenehmer empfinden. Dies wirkt sich auf die Psyche und Energie sehr positiv aus.

Tageslichtleuchten zeichnen sich folgendermaßen aus:

  • harmonischer Spektralverlauf
  • hervorragende Tageslicht-Treue
  • erzeugtes Licht ist natürlichem Sonnenlicht sehr ähnlich
  • UV-Anteil geringer und richtig proportioniert

Als Leuchtmittel setzt man unterschiedliche Lampen, beispielsweise Glühbirnen, Leuchtröhren oder Halogenlampen. Mittlerweile setzen sich bei den Herstellern jedoch Modelle mit modernen LED-Leuchten durch, die das natürliche Licht während des Tages simulieren. Hochwertige Tageslichtlampen verbrauchen nur wenig Strom und punkten mit einer langen Lebensdauer.

Tageslichtlampen als Vorbeugung

Die Tageslichtlampe ist eine große Hilfe bei Stimmungstiefs und Depressionen. Das künstliche Tageslicht können Sie therapeutisch verwenden.

Doch letztendlich ist sie auch eine ideale Vorbeugung, denn es muss gar nicht so weit kommen, dass Sie durch zu wenig Tageslicht in eine depressive Stimmung verfallen.

Nutzen Sie die Leuchte, um die schädlichen Folgen des künstlichen Lichtes zu verhindern. Setzen Sie sie als normale Beleuchtung für Ihre Räume ein. Sie fühlen sich dadurch so, als seien Sie viel mehr Sonnenlicht ausgesetzt, als es tatsächlich der Fall ist.

Ermüdungszustände, Konzentrationsbeschwerden und getrübte Stimmung treten somit gar nicht erst auf. Daher eignet sie sich für jeden und nicht nur für Menschen, die bereits unter gedrückter oder depressiver Verstimmung leiden.

Tageslichtlampen als Behandlung bei einer Depression oder Stimmungstiefs

Die Dauer der Behandlung mit der Lichttherapie sollte bei einer Lampe mit 10.000 Lux rund 30 bis 40 Minuten betragen. Bei 2500 Lux sind es rund zwei Stunden.

Setzen Sie sich mit etwa 70 cm Abstand vor die Lampe. Wenn Sie den Abstand vergrößern, verlängert sich die Behandlungsdauer. Das Licht sollte frontal oder von der Seite auf Sie einfallen. Dabei sollten Sie immer wieder mal wieder direkt in die Tageslicht-Lampe hineinschauen. Das funktioniert auch gut beim Lesen der Zeitung.

Eine Lichttherapie mit der Tageslichtlampe ist meist sehr erfolgreich. Die Lichteinstrahlung erhöht die Ausschüttung des Serotonins (Glückshormon) im Körper und erzeugt gute Laune. Gleichzeitig hemmt sie die Produktion von Melatonin.

Wenn der Blauanteil im Licht steigt, signalisiert das Ihrem Organismus, mehr Serotonin zu produzieren. Der Körper glaubt, dass er natürliches Tageslicht sieht und produziert demzufolge kein Melatonin, sondern Serotonin. Dadurch verhindern Sie im Winter die Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Die Leuchte mit der Tageslicht-Simulation gleicht den Hormonhaushalt daher perfekt aus.

Tageslichtlampen statt Medikamente bei einer Depression

Wer unter einer Winterdepression leidet, bekommt oft Medikamente. Doch Psychopharmaka schaden dem Organismus. Dabei sind sie oft gar nicht nötig. Die Winterdepression ist nur vorübergehend und lässt sich mit einer Lichttherapie sehr gut behandeln, die frei von Nebenwirkungen ist. Bei einer leichten bis mittleren Depression hilft die Tageslichtlampe, die Stimmung deutlich zu erhöhen.

Tageslichtlampen bei Migräne

Die Lichttherapie hilft sogar gegen Migräne. Deren Auslöser ist häufig ein Mangel an Serotonin. Dies erklärt, warum Menschen mit Migräne ein abgedunkeltes Zimmer aufsuchen, um die Schmerzen zu lindern.

Wenn Betroffene die Lichttherapie mit der Tageslichtlampe jeden Tag eine halbe Stunde lang durchführen, bemerken viele eine deutliche Verbesserung der Beschwerden. Der tägliche Einsatz hilft dabei, Migräne-Anfällen vorzubeugen oder diese zumindest deutlich zu reduzieren. Im besten Fall lassen sich Schmerzmittel fast komplett vermeiden.

Welche Vorteile bietet eine Tageslichtleuchte?

Das Licht bestimmt zum großen Teil unsere innere Uhr und gleichzeitig unsere Stimmung. Die Lichtfarbe und Helligkeit sind erheblich daran beteiligt, ob der Rhythmus ausgeglichen ist und wie gut oder schlecht wir uns fühlen.

Insbesondere im Winter bekommen wir nicht mehr die notwendige Portion Tageslicht ab, die der Körper dringend benötigt. Die Sonne zeigt sich nicht mehr so oft und es ist schneller dunkel. Die Tageslichtlampe schafft Abhilfe. Sie ist für Ihr Wohlbefinden und die Gesundheit sehr förderlich.

Licht hat direkten Einfluss auf den Hormonhaushalt und damit auf den Biorhythmus. Kaufen Sie eine Tageslichtlampe, um die genannten Beschwerden zu verhindern. Lassen Sie sich Ihre gute Laune nicht vom Winter vermiesen. Sie werden besser denken, arbeiten und schlafen können. Sie fühlen sich rundum einfach wohler.

Die besten Tageslichtlampen im Vergleich

Weil es keinen aktuellen Tageslichtlampen-Test der Stiftung Warentest gibt, haben wir uns für Sie am Markt bei den verschiedenen Herstellern umgeschaut. Je nach Einsatz sind unterschiedliche Modelle erhältlich, die wir Ihnen auf dieser Webseite vorstellen.

Dabei konzentrieren wir uns auf Modelle mit LED, weil LED-Technologie zeitgemäß ist. Ob Sie die Leuchte am Schreibtisch im Büro aufstellen oder zuhause in der Küche ist eigentlich egal. Den Effekt erzielen Sie durch den Einsatz, egal an welcher Stelle.

Wenn Sie die verschiedenen Modelle der besten Tageslichtlampen im Vergleich sehen, achten Sie nicht nur auf den günstigen Preis. Die Lux-Werte der LED Leuchten sollten möglichst bei 10.000 liegen. Helles weißes Licht ist im Vergleich im Einsatz besser als blaues Licht. Je nachdem ob für zuhause oder im Büro am Schreibtisch und unterwegs gibt es Modelle unterschiedlicher Hersteller in verschiedenen Größen, sogar im Tablet-Format mit guten Lux-Stärken.

Die unserer Auffassung nach besten Tageslichtlampen im Vergleich finden Sie wie alle wichtigen Informationen zur Anwendung der Leuchten auf dieser Webseite.